E-Mail an Felix Gröting:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

12.01.2018 Freitag Jahreshauptversammlung 2018

Die DLRG Espelkamp hat einen neuen Vorsitzenden: Während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend übernahm Wolfgang Lange die Verantwortung für den über 300 Mitglieder starken Verein; auch weitere Posten wurden neu besetzt.

Zunächst begrüßte Lange, welcher den Verein bereits einige Monate kommissarisch leitete, die erschienenen Mitglieder im Schulungsraum des Vereins im Waldfreibad. Er blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück, in welchem er als negative Höhepunkte den Tod des Gründungsmitgliedes Herbert Hagemeier und den Rücktritt des langjährigen Vorsitzenden Bernhard Penning hervorhob. Doch auch Erfreuliches konnte er berichten, wie etwa von der erfolgreichen Durchführung des 12-Stunden-Nachtschwimmens im Waldfreibad oder vom reibungslosen Ablauf des wöchentlichen Training- und Ausbildungsbetriebs im Atoll. Hierfür dankte er besonders allen aktiven Riegenführern und Vorstandsmitgliedern.

Im weiteren Verlauf nahm Lange die Ehrung der langjährigen Mitglieder vor: Johannes Peun erhielt eine Urkunde für seine 10-jährige Mitgliedschaft, Norbert Schmidt hält dem Verein seit 40 Jahren die Treue. In Abwesenheit wurden Ulrike Odenhausen, Noah Wolkensinger, Ada Ercy Moreno Ruiz, Valentina Bergen, Nina Eisner, Marina Wiens und Leon Jonas Bohnhorst ebenfalls für jeweils 10 Jahre Vereinszugehörigkeit honoriert.

Es folgten die Berichte aus dem Vorstand. Die Leiterinnen des Schwimmbetriebes, Carolin Flömer und Stefanie Sander, berichteten vom nach wie vor hervorragend nachgefragten Angebot des Kleinkindeschwimmens im Lehrschwimmbecken der Johannes-Daniel-Falk-Schule, welches auch nach dem Wechsel des Schulbetreibers weiterhin zur Verfügung steht. Kritisch merkten sie allerdings an, dass die Kapazitäten des Vereins erschöpft seien, für dieses Angebot würden immer wieder freiwillige Helfer gesucht, um es aufrechterhalten zu können. Im Bereich der Jugendschwimmausbildung im Atoll musste zwar ein Rückgang der Zeichenabnahmen in Bronze, Silber und Gold verzeichnet werden, wofür die Absolventen der Rettungsschwimmabzeichen gegenüber dem Vorjahr deutlich zunahmen. Das Angebot der Rettungsschwimmausbildung stellt auch ein attraktives Angebot für Externe dar. Die Mitglieder haben weiterhin die Möglichkeit, sowohl angeleitet etwas leistungsorientierter, wie auch für sich ausdauernd zu schwimmen, am Aqua-Jogging teilzunehmen oder mit Schnorchel- oder Atemgerät zu tauchen.

Jugendwart Moritz Gröting erinnerte an die vielen Aktionen für die jungen Mitglieder des Vereins, etwa an das traditionelle Schlittschuhlaufen im Frühjahr, die Freibadübernachtung im Sommer oder den obligatorischen Kinder-Winter-Wettkampf gegen die Ortsgruppe Rahden am Totensonntag. Daneben nahmen einige junge Schwimmer an den Bezirks- und Landesmeisterschaften im Rettungssport teil; zudem wurde im vergangenen Herbst erstmals ein vereinsinterner Wettkampf durchgeführt. Es folgten der Kassen- und Mitgliederbericht durch die Schatzmeisterin Sabrina Lange und die Entlastung des Vorstands.

Bei den folgenden Vorstandswahlen fungierte Ehrengast Rosemarie Kellermeier, Vorsitzende des DLRG-Bezirks, als Wahlleiterin. Nachdem Bernhard Penning im Verlauf des letzten Jahres seinen Platz an der Spitze des Vereins aus persönlichen Gründen geräumt hatte, wurde Wolfgang Lange nun einstimmig zu seinem Nachfolger gewählt und steht der Ortsgruppe die nächsten drei Jahre vor. Den bisher durch Lange ausgefüllten Platz als stellvertretender Vorsitzender nimmt in den kommenden Jahren Jens Nentwich war. Andrea Klassen beerbt Nentwich als Geschäftsführerin. Sabrina Lange wurde als Kassenwartin bestätigt und wird in dieser Tätigkeit künftig von Miriam Bohnhorst unterstützt. Carolin Flömer und Stefanie Sander kümmern sich auch künftig um den Schwimmbetrieb, Felix Gröting wurde als Pressewart wiedergewählt, Peter Zwicker bleibt als Materialwart im Vorstand und auch Manuela Lange und Johannes Peun bleiben als Beisitzer im Amt. Neue Jugendwartinnen sind Marie Nentwich und Jana Wichmann, die in dieser Funktion Oliver Steinhauer und Moritz Gröting beerben. Letztgenannter ist nun neuer Rettungswart, nachdem sein Bruder Felix diesen Posten zuletzt kommissarisch ausgefüllt hatte. Uwe Klapper ist neuer Kassenprüfer. Das Amt des Tauchwartes bleibt vakant.

Die Sitzung endete mit einer Fotopräsentation und einem Ausblick auf die kommenden Monate: So werden die im März in Lübbecke stattfindenden Bezirksmeisterschaften federführend von der hiesigen Ortsgruppe organisiert, auch am Sommerfest der Vereine im Waldfreibad ist die DLRG wieder beteiligt. Angedacht ist außerdem wieder ein 24-Stunden-Schwimmen im Atoll in der zweiten Jahreshälfte.

Kategorie(n)
Allgemein

Von: Felix Gröting

zurück zur News-Übersicht